Polkadot

polkadot

Polkadot – DOT

  • Polkadot wurde u. a. von Gavin Wood initiiert, dem Mitgründer und ehemaligen CTO von Ethereum. Unterstützt wird das Projekt von der Web3 Foundation.
  • Polkadot ist ein Protokoll, das einzelne Blockchains (Parachains), die für spezifische Anwendungen geschaffen wurden, in einem Netzwerk vereint.
  • Zwischen den verschiedenen Parachains können Daten, Informationen und Token ausgetauscht und verarbeitet werden.
  • Durch die Interoperabilität einzelner Blockchains, die für spezifische Anwendungen z.B. im Bereich Logistik, Finanzen etc. geschaffen wurden, eröffnet Polkadot den Weg für neue Innovationen.
  • Herzstück ist die Relay Chain, an die die einzelnen Parachains andocken, die die Netzwerksicherheit, den Konsensus und die Interoperabilität sicherstellt.
  • Über Bridges können die Parachains mit externen Netzwerken z.B. Bitcoin interagieren.

 Alleinstellungsmerkmale von Polkadot

  • Multichain-Modell
  • Interoperabilität zwischen Chains, privat wie öffentlich
  • Next-Generation Blockchain
  • Transaktionen lassen über verschiedene Chains hinweg parallel durchführen
  • Updates ohne Hard Fork möglich

 Polkadot: Technische Besonderheiten

  • Nutzung der Substrate-Technologie, eines Rahmenwerks zum Aufbau von Blockchains
  • Nutzung von Wasm, das u. A. von Google und Microsoft mitentwickelt wird
  • Libp2p für die Identifizierung von und Kommunikation zwischen Blockchains
  • Variation von Delegated Proof of Stake: Nominated Proof of Stake
  • eigene Vertragssprache Pact geplant
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.